Walbdaben in Köln

Waldbaden

Der heutige Beitrag befasst das Thema „Waldbaden“ und ist der erste Teil meiner Reihe über Erholung in der Natur.

Ja Waldbaden! Es soll hier nicht um das „Baden“ in einem Waldsee gehen, sondern vielmehr um ein Erfahren des Waldes mit all seinen Sinnen. Man „badet“ sozusagen in der beruhigenden und natürlichen Atmosphäre des Waldes.

Sprint

Wir alle sind schon mal gesprintet. Ob zum Bus, auf der Tartanbahn oder sogar auf der Flucht. Warum sind wir in der Lage, unseren Körper in nur Bruchteilen von Sekunden auf hohe Geschwindigkeiten zu bringen? Schauen wir uns die Anatomie des menschlichen Körpers an, merken wir schnell, dass sich der Körper dem aufrechten Gang angepasst…

Alt werden kommt später (Teil 7)

Kirschblütenlauf 2010 Meine erste große, lauftechnische Herausforderung fand dann im Mai 2010 statt. Wie ich anfänglich schon sagte, ich hasse Laufen. Nichts desto trotz hatte ich mit einem Lauftraining angefangen aber leider nicht so wirklich konsequent, will heißen, so richtig fit war ich nicht. Was mich jedoch nicht davon abhielt, mich noch 2 Tage vor…

Spielen auf dem Grüngürtel in Köln

Warum spielen wir?

Ein Blick auf die Tierwelt zeigt, dass nahezu alle Tiere, insbesondere Tierkinder, spielen. Eichhörnchen, Hunde, Katzen, Fische und Vögel. Aber keiner spielt so intensiv wie der Mensch. Es ist zu beobachten, dass bei keinem Tier der Spieltrieb so ausgeprägt ist wie beim Menschen.

Noch3 Mitglied beim Training

Alt werden kommt später (Teil 6)

Im März 2010 verabschiedete sich mein Trainer Carsten, um sich in der weiten Welt ein wenig den Wind um die Nase blasen zu lassen. Als ich davon erfuhr, wollte ich eigentlich das Personaltraining komplett hinschmeißen. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, noch einmal einen Trainer zu finden, mit dem ich so gut harmonieren würde. Aber…

Alt werden kommt später (Teil 4)

Das angenehme an dem Fitnessstudio, in dem ich mein Training absolvierte war, dass es auch ein Schwimmbad gab. Und so vereinbarte ich mit meinem Personal Trainer Carsten eines Tages eine Schwimmstunde. Sicherlich, ich konnte schwimmen, aber es reichte gerade mal für das Brustschwimmen und auch das war nicht sonderlich perfekt. Ich wollte allerdings endlich Kraulen lernen.